Erfolgreicher Kreiskurs Turnen 35+

26 Teilnehmende fanden den Weg zum Kreiskurs 35+ nach Schwanden. Es wurden neue Ideen vorgestellt aus den Bereichen Kraft, Ausdauer und Koordination.




Musik und Bewegung
Agnes Gerber begann mit der ersten Lektion. Sie zeigte spannende Übungen mit dem Ball, welche sich gut als Warm-Up eignen. Auch die Schwimm-Nudeln kamen zum Einsatz und es wurde fleissig ausprobiert.

Spielerische Ausdauer

Nachdem alle warm geworden waren, begann Martin Straub mit der zweiten Lektion. Martin zeigte insgesamt acht Spiele. In einem gab es zwei Teams. Das eine Team versuchte, möglichst viele Korbeinwürfe mit dem Basketball zu machen, während das andere Team Tennisbälle von A nach B transportierte. Alle liefen gleichzeitig. Es durfte jeweils nur ein Ball aufs Mal transportiert werden und wenn alle Bälle am Bestimmungsort waren, endet die Zeit für das Team mit dem Basketball. Danach wurde gewechselt. Die Gruppe mit den meisten Korbeinwürfen gewann.

Nach vielen weiteren Spielvarianten hatten die Teilnehmenden eine Pause verdient. Kuchen, Kaffee und Tee warteten auf sie.

Brettspiele in der Halle

Nachdem die Teilnehmenden sich von den vielen Inputs erholt hatten, erklärte Stefan Keller, was man für Brettspiele in der Halle machen kann. Das Spiel, welches wohl am meisten ankam bei den Teilnehmenden, war „4 gewinnt“, welches vom Prinzip her an das beliebte Kombinations-Spiel erinnerte.

Es folgten weitere Spiele von Stefan Keller, wobei es bei allen um Ausdauer, Kraft oder Aufwärmen geht.

Kraft und Hirn

Astrid Rhyner zeigte sieben Posten, bei jedem hatte es ein grosses Flip-Chart-Plakat mit Bewegungsanleitungen. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit, jeweils eigene Ideen aufzuschreiben, welche am Ende vorgestellt wurden. Alle Posten wurden ausprobiert und Varianten der Übungen sowie eigene Ideen besprochen.

Kursauswertung
Mit vielen Eindrücken und neuen Ideen haben die Teilnehmenden den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Armin Ryser, Leiter von PluSport Glarus, stellte noch kurz den Kinball vor, welcher von den Vereinen gratis ausgeliehen werden kann. Ruedi Menzi dankte am Schluss allen Anwesenden und wünschte eine unfallfreie Turnsaison.