Erfreuliches Wachstum bei den Kundeneinlagen

Die Raiffeisenbank Glarnerland erzielte im ersten Halbjahr 2019 ein solides Ergebnis. Der Periodengewinn beträgt 573 971 Franken. Bei den Kundeneinlagen konnte ein qualitatives Wachstum verzeichnet werden.




Die Hypothekarausleihungen der Raiffeisenbank Glarnerland wuchsen im ersten Halbjahr 2019 auf 563 Millionen Franken. Verglichen mit dem Vorjahreswert entspricht dies einer Zunahme von 1,6 Prozent. Auch bei den Kundeneinlagen kann ein Wachstum von 1,5 Prozent auf 526 Millionen Franken verzeichnet werden. Die Bilanzsumme betrug per 30. Juni 661 Millionen Franken. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von 1,8 Prozent.

Der Zinserfolg als Hauptertragspfeiler reduzierte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 0,45 Prozent. Ebenfalls leicht rückläufig entwickelte sich der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft sowie der Erfolg aus dem Handelsgeschäft. Durch eine zusätzlich geschaffene Stelle erhöhte sich der Personalaufwand um 5,2 Prozent.

Die Raiffeisenbank Glarnerland erzielte einen Geschäftserfolg von rund 1,7 Millionen Franken und konnte einen Periodengewinn von 573 000 Franken verzeichnen.