Ernennung zum Ehrenpräsidenten

Ein Dutzend Jahre lang stand Roger Fischli dem Verkehrsverein Oberurnen vor. An der diesjährigen, 111. Hauptversammlung trat er von seinem Amt zurück. Für seine leidenschaftliche, engagierte Arbeit zugunsten der Dorfbevölkerung wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.




Die Kirchenglocken schlugen sieben Mal, als die Musikgesellschaft Oberurnen zum Kaffi Zigerribi marschierte. Dort warteten zahlreiche Vereinsdelegationen, die dem Aufruf der Dorfkommission gefolgt waren. Nach einem kurzen Ständchen – Petrus hatte für einmal Einsicht mit den Musikantinnen und Musikanten – begrüsste Daniel Jenny, Präsident der Dorfkommission, die Anwesenden. Im Namen der Vereine bedankte er sich bei Roger Fischli für seine wertvolle Arbeit und überreichte ihm ein grosszügiges Dankeschön in Form eines Gutscheins für den Glacier Express. Die Gruss- und Dankesworte von Regierungsrat Kaspar Becker verlas Andrin Fischli, Sohn des Demissionierenden.

Nach einem feinen Znacht aus der Küche des Kaffi Zigerribi eröffnete der Präsident die 111. Hauptversammlung. Anhand von wunderschönen Bildern konnten die Anwesenden das vergangene Vereinsjahr nochmals Revue passieren lassen. Kassierin Monika Feuz schloss die Jahresrechnung mit einem Plus ab. Ausser dem Berggottesdienst auf der Sonnenalp finden sich die jährlich wiederkehrenden Anlässe auf der Agenda des Verkehrsvereins. Die Rede zum Nationalfeiertag an der Feier am 31. Juli wird Dr. Peter Rothlin halten.

Die Geschicke des Verkehrsvereins werden neu von Andreas Reichlin geleitet. Er hat zugstimmt, die Vereinsleitung ad interim zu übernehmen. Er und Getrud Hobi bedankten sich auf sehr feinfühlige Art und Weise bei Roger Fischli. So überreichten sie dem Abtretenden eine Flasche «Herzblut» für seine, eben mit Herzblut gemachte, immense Arbeit. Und da die beiden wissen, dass seine Liebe auch für den Schweizer Nationalsport schlägt, überraschten sie ihn mit einem Gutschein für den Besuch des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes.

Nach kurzen Dankesbezeugungen verschiedener Vereinsdelegierten konnte Präsident Roger Fischli seine letzte Hauptversammlung schliessen und zum gemütlichen Teil überleiten.