Erneute Niederlage für den FC Glarus

Bei sommerlichen Bedingungen und vor rund 100 Zuschauer empfing der FC Glarus den Aufstiegsaspiranten FC Flawil im Buchholz. Die erste Halbzeit konnte das Heimteam die Partie noch ausgeglichen gestalten. Im zweiten Abschnitt setzte sich Flawil verdient durch.



Die erste Viertelstunde gehörte den Stadtglarner, welche sehr engagiert und willig das Match in Angriff nahmen und sich die eine andere Halbchance erarbeiten konnte. Anschliessend war es der FC Flawil, welcher besser aufspielte und von den sich häufenden individuellen Fehlern des Gegners profitierte. Die daraus entstandenen Torgelegenheiten blieben jedoch allesamt ungenutzt und somit die Partie weiterhin offen. Torlos gingen die Teams in die Pause.

Auch nach dem Unterbruch änderte sich am Geschehen nicht viel. In der 52. Minute konnte Flawil in Führung gehen. Der Abschlag vom Glarner Torhüter Kurtishaj landete genau in den Füssen von Gibanica. Sein Zuspiel verwertete David Obrist gekonnt. Nur eine Zeigerumdrehung später fiel die Vorentscheidung. Simon Obrist köpfelte eine weite Flanke von Gröli ins Tor. Die Glarner versuchten zu reagieren. Hofer kam nach einem Masszuspiel von Gabriel alleine vor dem Tor zum Abschluss, setzte diesen jedoch neben das Gehäuse. Dann waren die Flawiler wieder an der Reihe und machten die Sache besser. Vasic erhöhte auf 3:0. Hofer gelang in der 73. Minute noch das 1:3. Die Gäste hatten die Partie jedoch unter Kontrolle und brachten den Vorsprung problemlos über die Zeit.