Erster Auswärtssieg für den FC Glarus

Nach zwei Niederlagen in Folge reiste die erste Mannschaft des FCG mit einem etwas unsicheren Gefühl zum Tabellennachbar nach Münchwilen. Das Resultat wie auch die Spielweise erfreute die mitgereisten Glarner Fans.




Von Unsicherheit war in den Reihen der Glarner nichts zu spüren. Von Beginn weg trat das Team geschlossen und mit viel Überzeugung auf und erarbeitete sich Chance um Chance. So war es nur logisch, dass Torjäger Hofer in der 24. Minute das Skore eröffnete. Trotz Führung änderten die Stadtglarner ihre effiziente Spielweise nicht. Von hinten hinaus mit Geduld und Können kreierten sie weitere Möglichkeiten. Zu einem zusätzlichen Treffen kamen sie bis zur Pause jedoch nicht mehr.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Team von Spielertrainer Boshtraj ihrem Stil treu, arbeitete weiter und kam bereits in der 50. Minute durch Stürmer Reshani zum verdienten 2:0. In der Folge kontrollierten die Glarner das Geschehen. Bis 10 Minuten vor Schluss als der Münchwiler Stürmer Thaqi überraschend verkürzen konnte. Dies gab dem Heimteam Aufwind und es konnte den Gegner unter Druck setzen. Den möglichen Ausgleich verhinderte der junge Glarner Keeper Micheroli mit einer Glanzparade. Praktisch im Gegenzug entschied Reshani die Partie mit seinem zweiten Treffer vorzeitig. Trainer Boshtraj zeigte sich hocherfreut, wie sich sein junges Team präsentierte: «Sie setzten unsere Arbeit von unter der Woche hervorragend um und die ganze Truppe war von Anfang bis Schluss bereit. Grosses Kompliment!»