Erster Fall von COVID-19 im Kanton Glarus

Am Dienstag, 10. März 2020, wurde die erste Person im Kanton Glarus positiv auf COVID-19 getestet.




Es handelt sich um eine 58-jährige Frau, die sich ferienhalber eine Woche mit ihrer Familie in der Schweiz aufgehalten hat. Sie wurde nach ihrer Rückkehr am 8. März 2020 symptomatisch und begab sich am Folgetag zu ihrer Hausärztin. Die Frau und ihre Familienmitglieder befinden sich seither in Selbst-Isolation bzw. Selbst-Quarantäne zuhause und sind über die entsprechenden Verhaltensmassnahmen instruiert.

Übersicht über kantonale Mitteilungen, Merkblätter usw.
www.gl.ch/coronavirus