Erster Saisonsieg der Linth 04 – Schwanden-Damen

Nachdem die Linth-Schwanden-Damen etwas holprig in die neue Saison gestartet sind, gewannen sie dieses Wochenende 2:0 gegen die Rapperswil-Jona-Frauen und holen sich somit die ersten drei Punkte in der noch jungen Saison.




Die erste Halbzeit war rar an Torchancen und verlief für beide Teams eher durchzogen. Die Offensiven hoben sich meist gegenseitig bereits im Mittelfeld auf, wodurch es selten wirklich brenzlig wurde. Die erste nennenswerte Aktion gehörte den Rapperswilerinnen, indem sie in der 35. Minute einen gefährlichen Freistoss erlangten, welcher aber glücklicherweise erfolglos blieb.

Nach der Pause kam es zum ersten Wechsel auf Seiten der Linth-Schwanden-Damen, A. Tolaj (13) kam für die Offensivspielerin D. Beccaletto (19). Die frisch eingewechselte Nummer 13 nutzte ihre Chance und setzte den FC Linth 04 – Schwanden in der 46. Minute in Führung (1:0). Knappe 10 Minuten später kam auch K. Schnyder zu einer Möglichkeit und baute die Führung für das Heimteam noch weiter aus (2:0). Durch die beiden Tore kam etwas Feuer in die Partie, worauf sich S. Knecht (8) die erste gelbe Karte für Rapperswil holte. In der restlichen Spielzeit flachte das Spiel erneut ein wenig ab, womit der Zweitore-Vorsprung der Linth-Schwanden-Damen bis zum Ende bestehen blieb. Die Rapperswilerinnen kamen zwar noch zu einem gefährlichen Abschluss, doch L. Studler konnte den Schuss mit einer Parade abwehren. Die Stimmung innerhalb des Heimteams war gut und motivierend, was auch zur guten Leistung beigetragen hatte. «Wir hoffen auch nächste Woche gegen die zweikampfstarken Wittenbacherinnen eine ähnliche Leistung erbringen zu können», so Gubler nach dem Spiel.