Erstes Kapitel in der Wiederbelebung des Knobel-Areals

Nachdem die Bauunternehmung Trümpi AG im Jahre 2017 das ehemalige Knobel /Tridonic Areal in Ennenda erworben hat, konnte am letzten Mittwoch der erste Neubau im engeren Kreis eingeweiht werden und Anfang November ist das 3-stöckige Gebäude voll besetzt.



«Die Geschichte soll weitergehen», betonte Simon Trümpi, Geschäftsführer von Trümpi AG Mitlödi, an der Einweihungsfeier des Neubaus in Ennenda. Hier bezog er sich auf die Firma Knobel AG, welche 1918 gegründet und bis 1996 unter eigenem Namen am Eingang von Ennenda produzierte. «Da ich selber in Ennenda aufgewachsen bin, habe ich einen Teil der Entwicklung der Firma vor Ort erleben können.» So auch die Aufnahme und Umbenennung in Tridonic AG. Diese ist auch heute noch am ehrwürdigen Standort tätig, benötigt aber deutlich weniger Fläche im gesamten Areal als zu Beginn. «Unser Unternehmen hatte deshalb die Idee, das Areal zu erwerben und für neue Betriebe interessant zu gestalten.» Nach positiven Verhandlungen konnte 2017 das Areal dann erworben, und damit mit dem ersten Kapitel der neuen Geschichte gestartet werden. Das ehemalige Bürogebäude samt Ausstellungspavillon stand dabei schnell im Fokus. Ein Neubau mit Anlehnung an das Vorbild wurde so realisiert und dies auch mit starkem Einbezug des neuen, wichtigen Mieters. Denn die ersten beiden Stockwerke werden die Firmen Elektro Bernegger und Radio Noser beziehen. Im zweiten Stock wird ein Planungsbüro einziehen und die Wohnung im 3. Stock bezieht eine Mitarbeiterin der Tridonic AG. «Es ist sehr schön, dass wir bereits jetzt das Gebäude komplett belegen konnten. Ausserdem freut es uns, dass während der gesamten Bauzeit kein Unfall geschehen ist – dies zwischen Bahntrasse und Veloweg.»

Bei Elektro Bernegger habe man fast schon offene Türen eingetreten, meinte Besitzer Rolf Kohler. Schon seit Jahren habe er für das stetig wachsende Unternehmen einen neuen Sitz gesucht. «Irgendwie war aber nie das Richtige dabei.» Jetzt freut er sich, dass nach der raschen und unkomplizierten Planungs- und Bauzeit das neue Zuhause für seine Firma fertig ist. «Unsere Arbeit fängt aber gerade erst an.» Denn für Kohler und seine rund 35 Mitarbeiter steht im September der Umzug der beiden Firmen und die notwendige Installation an. «Mit einem so starken Team wird das aber sicher gut und speditiv ablaufen.» Ausserdem freut er sich, dass sie nun in diesem Jahr doch noch einen Grund zum Feiern haben. «Eigentlich standen das 60-Jahr-Jubiläum von Radio Noser und das 40-Jahr-Jubiläum von Elektro Bernegger in diesem Jahr an.» Aufgrund von Corona wurden diese Feierlichkeiten aber auf das kommende Jahr verschoben. «Schön, dass wir heute zu dieser kleinen Einweihung am neuen Hauptsitz zusammengekommen sind. Und dies erfreulicherweise auch mit unseren neuen Nachbarn im ehemaligen Knobel-Areal.»

*Jürg Huber ist Pressebeauftragter der Glarner Handelskammer