Fähigkeitsausweis als Visitenkarte

Es ist geschafft. Im Rahmen einer kleinen Feier am Freitag, 22. Juni 2018, durften nach absolviertem Jagdlehrgang und bestandener praktischer sowie theoretischer Prüfung, mit sichtlichem Stolz, sieben Jungjäger aus den Händen von Regierungsrat Kaspar Becker den begehrten Fähigkeitsausweis für Jäger entgegennehmen. Umrahmt wurde der Anlass durch eine Gruppe Jagdhornbläser und Ausführungen von Heinz Zweifel, Präsident der kantonalen Jägerprüfungskommission, sowie Regierungsrat Kaspar, Departementsvorsteher Bau und Umwelt.




Kommissionspräsident Zweifel erwähnte, dass zur Erlangung des Ausweises immer Nervenstärke und grosses Fachwissen nötig sei. Und, so Zweifel weiter, seien sie auf der Jagd ebenso gradlinig und souverän unterwegs wie hier an der Prüfung. Sie stehen im Schaufenster, führen eine Waffe und entscheiden über Leben und Tod. Gerade in der heutigen Zeit, wo die Natur zum Spielplatz für die natursuchende Gesellschaft geworden ist, müssen Sie bei jedem Wetter eben nicht nur mit Wild, sondern auch mit Begegnungen der nichtjagenden Bevölkerung rechnen. Sie gehören zu den Prädatoren, wie der Luchs, der Bär oder der Wolf. Das ruft mitunter Spannungen hervor. Bewahren Sie Coolness und zeigen Sie Toleranz, auch Sie sind ein Naturnutzer, wie viele andere auch.

Kaspar Becker seinerseits gratulierte zur bestandenen Prüfung und zur erbrachten Leistung. Er bedankte sich auch bei allen Verantwortlichen für den vorbildlichen Einsatz im Dienste der Jagd. Er habe grosse Freude, dass er die begehrten Ausweise übergeben dürfe, mahnte aber auch, dass mit der Ausübung der Jagd heute Pflichten, Auflagen und vielerlei Wünsche und Ansprüche verbunden seien. Ich bin aber überzeugt, dass Sie aufgrund der vielseitigen und anspruchsvollen Ausbildung, den Anforderungen heute und in Zukunft gewachsen sind. Eine aktive Zusammenarbeit zwischen Ihnen und dem Kanton ist Voraussetzung dafür, dass Jagd und Jäger in der Gesellschaft weiterhin akzeptiert bleiben. Freuen Sie sich aber auch an ihrem Hobby und geben Sie mit vorbildlichem Verhalten und Toleranz eine gute Visitenkarte für Ihre Gilde ab.