Fahrzeugbrand in Bilten

Am heutigen Donnerstag, 13. Juni, ereignete sich in Bilten ein Fahrzeugbrand mit Sachschadenfolge.



(Bild: kapo zvg)
(Bild: kapo zvg)

Ein 78-jähriger Lenker war mit seinem Personenwagen von Bilten in Richtung Fennen (Niederurnen) unterwegs. Während der Fahrt bemerkte er einen Leistungsverlust und konnte die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h im Ausserortsbereich nicht mehr erreichen. Kurz vor dem Abzweiger nach Bilten nahm der Lenker Rauchgeruch war. Er hielt an und verliess das Fahrzeug. In der Folge musste er mitansehen, wie starker Rauch aus dem Motorraum stieg.

Ein zufällig hinzukommender 26-jähriger Lenker eines Lastwagens bemerkte den Brand, hielt an und konnte das Feuer mit seinem mitgeführten Feuerlöscher eindämmen. Am Personenwagen entstand Totalschaden. Bei der Ereignisbewältigung standen Kräfte der Feuerwehr Nieder-/Oberurnen sowie der Kantonspolizei Glarus im Einsatz. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund.