Fahrzeugbrand in Riedern

Am Donnerstag, 23. Juni, 20.30 Uhr, kam es auf der Klöntalerstrasse in Riedern zu einem Fahrzeugbrand.



Die 47-jährige Lenkerin eines Personenwagens war talwärts unterwegs, als sie von einem entgegenkommenden Autofahrer auf den bereits brennenden Fahrzeugboden aufmerksam gemacht wurde. Die drei Fahrzeuginsassinnen konnten das brennende Auto rechtzeitig verlassen. Der Feuerwehrnotruf wurde unverzüglich verständigt. Die Feuerwehr Glarus stand mit rund 20 Personen im Einsatz und konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Eine 17-jährige Mitfahrerin zog sich beim Aussteigen eine leichte Fussverletzung zu, welche im Kantonsspital Glarus ambulant behandelt werden konnte. Das Auto wurde vollständig zerstört. Nach ersten Erkenntnissen dürfte eine technische Ursache zum Fahrzeugbrand geführt haben. Die Umstände werden untersucht.