Fasnachts-Virus in Glarus

Offiziell mussten die Anlässe Sternmarsch und Umzug in Glarus abgesagt werden. Im kleinen Rahmen wurde dennoch die fünfte Jahreszeit zelebriert.



Die fünfte Jahreszeit ging in diesem Jahr nicht mit einem grossen Knall sprich mit dem grossen Umzug durch den Kantonshauptort zu Ende, sondern im kleineren Format in den verschiedenen Beizen und einer spontanen Aktion auf dem Zaunplatz. Grund dafür war der am Freitag in Kraft getretene Bunderatsentscheid, dass Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmer nicht mehr durchgeführt werden dürfen. Im Kanton Glarus betraf es den Sternmarsch sowie den Umzug am Sonntag. Nicht betroffen waren dagegen die dekorierten Beizen, welche weiter feiern konnten. So auch der traditionelle Marsch der Wiggisschränzer und Linthbölle am Samstagnachmittag vom Bahnhof über das Spital vor die Stadtkirche. Spontan versammelten sich zudem die verschiedenen Wagenbauer vor dem Zaunschulhaus, wo auch die Guggen ein alternatives Monsterkonzert gaben, halt im intimeren Rahmen.