FC Glarus C-Juniorinnen gewinnen Turnier in Rapperswil

Nach drei Siegen und einem Unentschieden gegen Wetzikon, Ebnat-Kappel, Rapperswil und Einsiedeln ging es im Final einmal mehr gegen Chur und um den Turniersieg.




Glarus setzte die Gegnerinnen sofort unter Druck und schon stand es 2:0. Aber oha, auch in Chur können die Mädchen Fussball spielen, plötzlich hiess es 2:2! Auch wenn das Siegestor zum 3:2 etwas glücklich fiel, so war es doch verdient.

Sabrina hält im Tor, was es zu halten gibt, Rabea kämpft für zwei, Tsomo kämpft für drei und ab und zu auch gegen sich, Delia steigert sich von Spiel zu Spiel (ganz der Vater), Ronja hat einen langen Schnauf dank Braunwaldluft, Ada spart sich ihr Tor für den Final und trifft dann auch, Noemi kämpft sich müde und öffnet den Raum für die Mitspielerinnen, Riana trickst, wirbelt und schiesst Tore und Keisha schiesst ein Tor, leider nur fast!
Das Mädchenteam des FC Glarus hat einmal mehr bewiesen, dass man das Glück auch erzwingen kann mit Trainingsfleiss, geduldiger und konzentrierter Spielweise!

Und das Glück muss man sich auch erst mal verdienen mit Trainingsfleiss und gemeinsamem Einsatz für den Erfolg!