FC Glarus steigt in die 2. Liga Interregional auf!

Bereits zwei Runden vor Saisonende hat die erste Mannschaft vom FC Glarus den Aufstieg in die 2. Liga Interregional geschafft. Dank dem etwas glücklichen Sieg gegen den abstiegsbedrohten FC Ems betrug der Vorsprung auf den schärfsten Rivalen FC Widnau vorderhand beruhigende sieben Punkte.



Am Sonntag verlor nun der schärfste Widersacher sein Heimspiel mit 1:0 was bedeutete, dass der Vorsprung von sieben Punkten Bestand hatte. Da nur noch zwei Spiele ausstehend sind, kann der FC Glarus nicht mehr eingeholt werden. Das bedeutet, die Glarner werden in der kommenden Saison eine Liga höher um Punkte kämpfen.

Spontane Feier der Mannschaft

Nachdem das Resultat aus Widnau bekannt war und feststand, dass die Mannschaft aus Glarus aufsteigt, wurde kurzfristig ein gemeinsames Essen und anschliessend eine kleine, spontane Feier organisiert. Zu den ersten Gratulanten gehörte der Präsident vom FC Glarus, Renato Micheroli aber auch weitere Vorstandsmitglieder. „Wir, dass heisst das neue Trainerduo mit Mario Langer und Alessandro Cescato haben mit dieser jungen Mannschaft in dieser kurzen Zeit sehr viel erreicht. Als Saisonziel haben wir uns einen Platz unter den ersten drei vorgenommen. Dass daraus nun ein Aufstieg resultiert freut uns um so mehr.“ Er sei sehr stolz auf „sein Team“ und freue sich über diesen unerwarteten Erfolg meinte Renato Micheroli weiter.

Tolle Stimmung

Die Stimmung im Route 66 war toll und ausgelassen. Es wurde gesungen und getanzt, viele konnten den Erfolg noch kaum glauben. Die beiden Trainer gratulierten jedem einzelnen Spieler mit Handschlag und beglückten sie zu der tollen Leistung während einer nicht immer leichten Saison. Noch gilt es zwei Spiele, welche für den Aufstieg bedeutungslos geworden sind, mit vollem Einsatz zu absolvieren. Die beiden Trainer werden alles daran setzen, die Spieler nochmals zu motivieren um die Saison bis zum Schluss mit vollem Einsatz zu beenden. „Wir werden die Mannschaft auch die nächste Saison trainieren, dies haben wir bereits bekanntgeben bevor der Aufstieg feststand. Unser Ziel zu Beginn der Saison war, den dritten Platz der Vorsaison zu bestätigen, wenn möglich aber noch zu toppen. Dass wir nun den Aufstieg erreicht haben ist für die Mannschaft und für uns eine grosse Genugtung und eine Bestätigen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Sicher wird die kommende Saison nicht leicht werden, aber mit diesem jungen Team können wir noch Einiges erreichen.“ Im Lärm der feiernden Mannschaft waren die Worte der beiden Trainer fast nicht zu verstehen.

glarus24 gratuliert dem FC Glarus zu diesem tollen Erfolg.

Am kommenden Samstag, 09. Juni findet das letzte Heimspiel gegen den FC Rorschach statt. Die erfolgreiche Mannschaft freut sich auf hoffentlich viele Fans und Zuschauer.