FC Linth04: Zweite Mannschaft bleibt weiter ungeschlagen

Die zweite Mannschaft bleibt weiter ohne Niederlage. Nach einer starken Partie gewannen die Linth-Nachwuchskräfte verdient mit 2:1. Dabei haben sie aber etliche Chancen ausgelassen.




Der FC Linth04 kam dominant aufs Spielfeld und zeigte von Beginn weg, dass sie das Spiel gewinnen wollen. Sie agierten beweglich und aggressiv und kamen so immer wieder zu Chancen. Die Churer hatten von Beginn weg nicht viel zu bieten. Ausser weiten Bällen in die Sturmspitzen, hatten sie keine Offensivaktionen, welche Gefahr für Torhüter Jakupovic brachte. Ganz anders der FC Linth04: Er spielte gut und liess den Ball gut laufen. So war es nicht erstaunlich, dass sie durch Schindler bereits in den ersten Minuten zu einem Abschluss kamen. Der Torschuss landete jedoch knapp neben dem Tor. Doch bereits der zweite Versuch von Schindler landete im Tor. Nach einer missglückten Abwehr des Churer Torhüters traf er mit einem satten Schuss zum 1:0. Nach dem Treffer hatten die Linth-Spieler dann die schwächste Phase des Spiels. Sie spielten zwar weiterhin schnell, doch die Bewegung fehlte. Und genau in dieser Phase des Spiels kamen die Gäste auch zum Ausgleich.

Chancen für 5 Tore

Die Partie begann auch in der zweiten Halbzeit gleich wie in den ersten 45 Minuten. Der FC Linth04 spielte und zeigte gute Spielzüge. Und umso länger das Spiel dauerte, umso klarer waren auch die Kräfteverhältnisse auf dem Platz. Chur United hatte den Linth-Akteuren nicht mehr viel entgegenzusetzen und es war eine Frage der Zeit, bis der FC Linth04 den zweiten Treffer erzielen würde. Doch es dauerte einige Zeit. Nicht, dass die Glarner keine Chancen hatten, doch die vielen hochkarätigen Möglichkeiten wurden ausgelassen. Stokic, Schlup und Assion hatten nach guten Angriffen 100%-ige Möglichkeiten. Es brauchte Geduld und diese bewies Sulejmani: Nach knapp 75 Minuten traf er mit einen Sonntagsschuss zum 2:1. Nach diesem Treffer versuchten die Gäste zwar nochmals zu reagieren, doch die Abwehr um Captain Bänz stand gut und liess keine Torchancen mehr zu. Der FC Linth04 seinerseits hatte noch weitere gute Möglichkeiten, welche jedoch nicht verwertet wurden. «Wir müssen diese Chancen nutzen, denn es wird Spiele geben, wo das Auslassen solcher Möglichkeiten bestraft wird», so Trainer Hofer. Doch auch er war mit dem Gezeigten sehr zufrieden: «Wir haben gut gespielt und wirklich schöne Angriffe kreiert, was mir Freude bereitet hat», so sein Fazit zum Spiel gegen Chur.