FC Schwanden-Linth startet mit neuem Trikotsponsor und unter neuem Coaching erfolgreich in die Rückrunde

Die Damenmannschaft Schwanden-Linth konnte am vergangenen Wochenende beim ersten Spiel der Rückrunde bereits einen Erfolg feiern und gewann das Spiel gegen den FC Abtwil-Engelburg gleich mit 6:1. Die Glarnerinnen hatten anfangs etwas Mühe ins Spiel zu kommen und sich den ungewohnten Bedingungen auf dem Kunstrasen anzupassen.




Nach und nach gelang es ihnen aber mehr Ordnung und Ruhe ins eigene Spiel zu bringen und konnten so auch vermehrt Chancen herauszuspielen. In der 23. Minute gelang Beccaletto dann der Treffer zum 1:0. Eine Unachtsamkeit der Glarnerinnen ermöglichte dem Gegner aber nur eine Minute später den Ausgleich zu erzielen. Das liess das Team, das seit der Vorbereitungszeit neu von Christian und Samuel Hauser gecoacht wird, nicht auf sich sitzen und es folgte nur eine Minute später das 2:1 von Antonazzo und wenige Zeit später das 3:1 durch Beccaletto. Nach der Pause brauchten die Glarnerinnen wieder einige Zeit, um zurück ins Spiel zu finden und so gab es auch brenzlige Situationen im eigenen Strafraum. Erst in der 70. Minute konnten sie das Ruder wieder an sich reissen und durch Antonazzo die Führung weiter ausbauen. Zunehmend sicherer im eigenen Spiel konnte Schwanden-Linth weiter Druck machen und die Treffer von Oeschger und Hug in der 80. und 90. Spielminute komplettierten den Torerfolg der Glarnerinnen.

Die Damen von Schwanden-Linth konnten am vergangenen Sonntag aber nicht nur unter neuem Coaching auflaufen, sondern wurden auch materiell neu ausgerüstet. Durch das grosszügige Sponsoring von MO Architektur Uznach konnten die Glarnerinnen mit neuen Trikots ausgestattet werden.

Der FC Schwanden-Linth dankt dem Sponsor MO Architektur herzlich für die grosszügige Unterstützung!

Als nächstes spielen die Damen am kommenden Sonntag, 7. April, um 11 Uhr zuhause auf dem Sportplatz Wyden in Schwanden gegen den FC Bütschwil-Neckertal.