FDP-Fraktion zu Besuch in der Backstube

Der Fraktionsausflug der FDP führte die rund 40 Teilnehmenden dieses Jahr ins Sernftal. Einer spannenden Besichtigung der Glarner Feingebäck AG folgte ein gemütlicher Nachmittag in den Weissenbergen.




Die Freisinnigen liessen sich von Unternehmer Ulrich Fäs aus erster Hand über seine Firma informieren, die Backwaren vom Mailänderli bis zur Glarnerpastete fabriziert. Selbstverständlich gehörte ein Blick in die Backstube und die weiteren Produktionsräume dazu. Fäs veranschaulichte einerseits, wie seine Belegschaft Fertig- und Halbfabrikate – etwa Konfektschalen – für Grossisten und Handel produziert. Andererseits referierte er über den Bereich Koscher-Produkte, mit dem sich die Unternehmung aus Engi erfolgreich in einem Nischenmarkt positioniert hat.

Akzente in Wirtschafts- und Standortpolitik

Zu den teilnehmenden Land- und Regierungsräten gesellten sich traditionsgemäss auch Alt-Landräte und Mitglieder der Gerichtsstäbe mit Partnerinnen und Partnern sowie Gäste. Die Fraktion nutzte während des Mittagessens in den Weissenbergen die Gelegenheit, kurz Rückschau zu halten auf das dritte Amtsjahr der Legislatur. Thema war unter anderem die Landsgemeinde, an welcher die FDP dieses Jahr einmal mehr wertvolle Akzente gesetzt hatte in der Wirtschafts- und Standortpolitik. Die Freisinnigen werden nicht nachlassen und sich auch künftig stark engagieren gegen Bürokratie, für Arbeitsplätze und für sichere Sozialwerke.