FDP Glarus: Diskussionsfreudige Versammlung wählt neuen Präsidenten

Die Parteiversammlung der FDP Sektion Glarus zeigte sich bei den Traktanden der Gemeindeversammlung diskussionsfreudig. Die Frage, welche Badi saniert werden soll, musste gar mit Stichentscheid der scheidenden Präsidentin Susanne Elmer Feuz entschieden werden. Die Versammlung wählte Landrat Ronald Goethe einstimmig zum neuen Präsidenten und nominierte Ludmila Schmidt aus Glarus als Kandidatin für die Schulkommission.




Präsidentin Susanne Elmer Feuz führte gekonnt durch die letzte Parteiversammlung unter ihrer Leitung. Nach fünf Jahren als FDP-Vorsitzende der Sektion Glarus und ihrer Wahl zur Kantonalpräsidentin tritt sie verdientermassen ins zweite Glied zurück und bringt ihre Fachkompetenz und Erfahrung künftig im Vorstand ein. Die Versammlung wählte Landrat Roland Goethe, Glarus, zum neuen Präsidenten der Ortssektion. Zudem komplettieren neu Marc Brunner, Glarus, und Martin Jenny, Netstal, den Vorstand.

Diskussionsfreudig zeigte sich die Versammlung nach Abschluss der regulären statutarischen Traktanden bei der Beratung der Geschäfte der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2019. Insbesondere die Gewährung eines Verpflichtungskredites von 430 000 Franken für die Planung der Sanierung der Freibäder wurde rege diskutiert. Mit Blick auf den Finanzhaushalt sowie die grossen anstehenden Brocken wie den Hochwasserschutz stellte sich die Versammlung die Frage, ob sich unsere Gemeinde zwei Freibäder leisten will und kann. Ein Antrag aus der Versammlung, welcher den Verpflichtungskredit auf die Badi Goldigen beschränken und damit halbieren wollte, wurde mittels Stichentscheid der scheidenden Präsidentin verworfen. Auch bei den restlichen Geschäften folgte die Versammlung dem Gemeinderat.

Für die Wahl in die Schulkommission nominierte die Versammlung mit Ludmila Schmidt eine kompetente und engagierte Persönlichkeit. Frau Schmidt ist Juristin, zweifache Mutter und wohnt in Glarus. Mit ihrer breiten beruflichen und sozialen Erfahrung präsentiert sich Ludmila Schmidt als äusserst fähige Kandidatin für die Schulkommission. Die FDP empfiehlt sie aus voller Überzeugung zur Wahl.