FDP Glarus Nord nominiert Stefan Cheridito für die Wahl in den Gemeinderat

Die Mitgliederversammlung der FDP Glarus Nord vom 23. August 2016 nominierte Stefan Cheridito einstimmig als Kandidaten für den Gemeinderat Glarus Nord. Der 45-jährige Biltner bringt mit seiner Ausbildung und seinem beruflichen Werdegang das ideale Rüstzeug mit, um im Gemeinderat weitere Impulse setzen zu können.




Mit Stefan Cheridito soll erstmals ein Biltner im Gemeinderat Glarus Nord einsitzen. Ihn auf Bilten zu reduzieren, wäre jedoch ein Fehler. Der zweifache Familienvater ist in Glarus Nord dank seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit in Feuerwehr und verschiedenen Musikformationen breit verankert. Als Nachfahre in 3. Generation italienisch-stämmiger Einwanderer repräsentiert Cheridito zudem auch das vielfältige kulturelle Element unserer Gemeinde.

Nach einigen Berufsjahren als Bankangestellter hat er sich über ein Fachhochschulstudium zum Ingenieur in Kommunikation und Informatik weitergebildet. Als Softwareentwickler folgten dann die Jahre auswärts, wo er im Raum Zürich und Bern für Finanzinstitutionen tätig und im Zürcher Oberland wohnhaft war. Mit dem Umzug in seine Heimat erfolgte die nächste Neuorientierung. In einem Berufsbildungszentrum in Au ZH bildete er viele Jahre Informatik-Lernende aus. Dabei durfte er als Teamleiter und Mitglied des Führungsteams auch Führungsfunktionen wahrnehmen.
Seit Mai 2016 arbeitet Stefan Cheridito mit einem Pensum von 60 Prozent als Fachperson Berufsbildung im Departement Bildung und Kultur des Kantons Glarus. Das reduzierte Pensum ermöglicht es Stefan Cheridito, sich bei einer allfälligen Wahl mit allen dafür notwendigen Kräften für die Gemeinde Glarus Nord einzusetzen.

Die FDP Glarus Nord freut sich, mit Stefan Cheridito einen kompetenten, unverbrauchten Kandidaten gefunden zu haben, welcher breite Teile der Bevölkerung vertritt und bereit ist, sich mit aller Kraft für die Gemeinde Glarus Nord und ihre Einwohnerinnen und Einwohner einzusetzen.