Feuerwerk auf Aeugsten

Jahr für Jahr gilt es, auf Aeugsten einen riesigen Holzstoss aufzuschichten und ihn exakt am Abend des Bundesfeiertages zu entzünden – im Zusammengehen mit anderen, ebenfalls weithin sichtbaren Höhenfeuern.




Und so ungefähr um 22 Uhr geht ein Feuerwerk los, das viele Betrachterinnen und Betrachter vom Tal aus mitverfolgen und erfreut. Es war auch in diesem Jahr prächtig, farbenfroh und schön. Lange konnte man alles mitverfolgen. Und alle Wettergötter dieser Welt hatten ein Einsehen. Nach heftigem Wetterleuchten war die einzigartige Freiluftbühne frei. Und man staunte, war fasziniert und dankte gewiss allen, die zu diesem einzigartigen Begegnen ganz viel beigetragen haben.