FOODSHARING im Volksgarten Glarus – FIV

Die Initianten von FOODSHARING (FS) im Glarnerland trafen sich am Dienstag, 3. September 2019, mit Interessenten zu einer 1. Sitzung mit Konkretisierung des weiteren Vorgehens sowie Planung der nächsten Aktion im Volksgarten (FIV).




Mit der freudigen Erinnerung an die erste resonanzstarke FOODSHARE-Aktion bei der gut besuchten Veranstaltung zur Klimakrise in der Aula der Kanti GL am 21. August 2019 eröffnet Lakmali die Sitzung. Yannik erklärt im Anschluss anhand eines Scriptes die Idee von FOODSHARING.

 

«Ein Drittel aller Lebensmittel in der Schweiz geht verloren. Foodwaste.ch rechnet vor: Über 2 Millionen Tonnen Esswaren werden pro Jahr in der Schweiz weggeworfen. Das entspricht 140 000 Lastwagen; eine Kolonne von Zürich bis Madrid! Fast die Hälfte davon stammt aus unseren Haushalten. Wir können den Finger also auf uns selbst richten. Deshalb können und wollen wir Gegensteuer geben auch hier im Glarnerland. Wir wollen überschüssige Lebensmittel und andere überschüssige Waren vor dem Wegwerfen retten. Wir holen sie in, FS-anerkannten, Lebensmittelverkaufsstellen ab und verteilen sie sowohl an bedürftige wie nicht bedürftige Personen, Gruppen und Einrichtungen. Dabei dürfen Aktive (Foodsaver) einen Teil der geretteten Waren zum Selbstverzehr nutzen.“

Bei den interessierten Teilnehmern entsteht eine angeregte Gesprächsrunde über Möglichkeiten der Umsetzung von FOODSHARING hier im Glarnerland. Auf die abschliessende Frage der Bereitschaft mitzuhelfen, stellen sich alle 12 Anwesenden spontan zur Verfügung. So geht es ans konkrete Planen für FIV. Im Zusammenwirken mit Begegnungen im Volksgarten (BIV) wollen die Aktivisten allen Gästen kostenfrei ein schmackhaftes FS-Menü anbieten, liebevoll organisiert und angerichtet. Du bist, Sie sind, herzlich eingeladen, bei dem diesjährigen Finale von BIV FIV kennen zu lernen am Sonntag, 15. September, ab 13 Uhr, im Volksgarten Glarus. Wohl bekomm‘s!