Forstarbeiten 1. Quartal 2019

Die Abteilung Forst konnte die Vorgaben Programmvereinbarung Waldbewirtschaftung der Abteilung Wald und Naturgefahren des Kantons Glarus auch im Jahr 2018 erfüllen. Die Mitarbeiter der Abteilung Forst bedanken sich herzlich für die lobenden Worte des Kantonsoberförsters. Im aktuellen Jahr wird nun die nächste Programmvereinbarung gemeinsam erarbeitet.



Für das 1. Quartal 2019 stehen waldbaulichen Massnahmen an folgenden Orten an: 

· Löntschbord/Gerstengrüt 

· Chliwäldli/Hüttenplatz/Vogelbödeli 

· Bärschirüti/Brenntloch 

· Ruoggisli 

· Gründen, unterhalb Waldstrasse 

· Im Auftrag der tb.glarus wird der Waldbestand unter der Stromleitung westlich des Tschuppenwaldrangg nieder gehalten 

· Im Frühling 2019 wird der baurechtlich bewilligte Neubau der Waldstrasse Ruoggis Ost weiter vorangetrieben. 

·  Sicherheitsholzerei und Jungwaldpflege Bürglen Netstal

Da die waldbaulichen Massnahmen das Befahren und Begehen des öffentlichen Wegnetzes beeinträchtigen, ist mit kurzen Behinderungen oder Wartezeiten zu rechnen. Die Holzschläge und Umleitungen sind entsprechend signalisiert. Die Verantwortlichen bitten die Waldbesucher den Weisungen des Forstpersonals Folge zu leisten und der Signalisation Beachtung zu schenken. So können Unfälle und längere Wartezeiten vermieden werden.