Fotowettbewerb: Attraktive Bäume in Glarus Nord

Mit einem Fotowettbewerb suchen wir die attraktivsten Bäume 2020 in der Gemeinde Glarus Nord (in allen acht Dörfern, deren Siedlungen und Siedlungsränder).



Standortgerechte Bäume können alt werden und viele Funktionen in unseren Dörfern übernehmen. Aber wir müssen ihnen Sorge tragen und den nötigen Platz geben – heute und morgen. Sie bereichern und strukturieren unsere Landschaft und bieten einer Vielzahl an heimischen Tieren wertvollen Lebensraum. Sie dienen uns Bewohnenden als Schattenspender, was in den immer heisser werdenden Sommern wichtiger wird. 

Machen Sie mit und zeigen Sie uns die attraktivsten Bäume in den acht Dörfern unserer Gemeinde. Ihre Fotos der Bäume mit einer Mindestauflösung von 300 dpi (Punkte/Pixel) schicken Sie zusammen mit folgenden Angaben an [email protected]

  • • Aufnahmedatum 
  • • Ort der Aufnahme (möglichst Koordinaten) 
  • • Name der Fotografin/ des Fotografen 

Teilnahmebedingungen: 

Teilnahmeberechtigt ist jedermann, als Fotosujet sind jedoch nur Bäume auf dem Gemeindegebiet, möglichst in den Dörfern inkl. Siedlungsränder. Die Aufnahmen müssen von einem jetzt noch stehendem Baum stammen. Einsendeschluss ist der 30. Oktober 2020. 

Preisverleihung: 

Die Bilder werden von der Wettbewerbsorganisation vorselektioniert und danach durch eine Fachjury aus Landschaftsarchitektin, -gärtner, Biologin, Fotografen und Förster prämiert. Zeitgleich können alle Bewohner/-innen von Glarus Nord die attraktivsten 10 Bäume durch online voting bewerten. Der attraktivste Baum aus Fach- und Bewohnersicht soll als Postkartenbild an die Einwohner von Glarus Nord verschickt werden. Der Anerkennungspreis des Siegerbildes geht einerseits an den Fotografen bzw. die Fotografin, andererseits an die Eigentümerschaft des Baumes. 

Organisatorinnen: 

Die drei Initiantinnen Sibylle Huber, Margreet Vuichard und Priska Müller starten mit diesem Aufruf ein Projekt für mehr Attraktivität und Lebensqualität in unseren Dörfern. Bei Erfolg sind 2021 und 2022 weitere Aktivitäten wie Exkursionen, Vorstellung des kommunalen Bauminventars (z.Zt. im Aufbau), Spezialitätenmarkt, Baumpflanzaktionen, Politik unter Bäumen, Fotoausstellung usw. geplant.