Frischer Wind in der Jungen SVP des Kanton Glarus

Mit Roman Zender aus Mollis erhält die JSVP Glarus einen motivierten, engagierten neuen Präsidenten. Er hat sich bereits bewährt, ist er einer der Initianten der Glarner Jugendsession, welche am 8. November 2016 stattfindet.



Ende Oktober wurde zur ordentlichen Jahresversammlung eingeladen, welcher viele Mitglieder gefolgt sind. Ausser den üblichen Traktanden stand eine Statutenrevision auf dem Programm, welche unter anderem die Verkleinerung des Vorstandes von 7 auf 3 Mitglieder vorsieht. Nach einigen Diskussionen wurde diese genehmigt.

Neu im Vorstand nehmen Einsitz:

Roman Zender, Mollis, Präsident

Daniel Zweifel, Linthal, Vizepräsident

An der politischen Ausrichtung der Partei wird festgehalten, mit einer bürgerlichen Einstellung und einem gesunden Mass an Liberalismus will man für das Wohl des Standes Glarus politisieren. Zukünftig möchte man sich enger an die Mutterpartei SVP GL orientieren, sämtliche Mitglieder der JSVP dazu bewegen, um möglichst viele Anlässe der Mutterpartei zu besuchen.