Frühförderung durch Spielgruppen-Angebote in der Gemeinde

Frühförderung für Kinder im Vorschulalter bringt viele positive Aspekte mit sich. Der Besuch der Spielgruppe bringt wichtige Erfahrungen ausserhalb der gewohnten Familienstruktur und erleichtert dem Kind den Start im Kindergarten.



Die Gemeinde Glarus fördert den Besuch von Spielgruppen. Durch den Besuch von Spielgruppen wird dem Kind der Eintritt in den Kindergarten erleichtert. Es lernt im Spiel und spielt beim Lernen. Es experimentiert mit verschiedenen Materialien, hat mit anderen Kindern Kontakt und wird in der sprachlichen Entwicklung und der Bewegung gefördert. Während es seine Aktivität und den Zeitpunkt selber auswählt, wird es von der ausgebildeten Spielgruppenleiterin begleitet.

Kinder ab zwei Jahren bis zum Start im Kindergarten können die Spielgruppe jeweils ein bis zwei Mal pro Woche für maximal einen halben Tag besuchen. Die Gruppe umfasst meist zwischen acht bis zwölf Kinder und wird meistens von zwei Personen betreut.

Aus verschiedenen Gründen ist ein Spielgruppenbesuch als Ergänzung zum Elternhaus sinnvoll. Dem Kind steht anderes Spielmaterial zur Verfügung als zu Hause, es darf experimentieren und wird durch Erfahrungen ohne Eltern gestärkt. Gleichzeitig schafft das Angebot auch etwas freie Zeit für die Eltern.

Studien belegen, dass Kinder, welche auch extern betreut wurden, den Übergang vom Kindergarten zur Schule besser meistern als jene, die ausschliesslich in der Familie betreut wurden. Der Besuch einer Spielgruppe wirkt sich zudem positiv auf den Schulerfolg von Kindern aus und die Integrationsfähigkeit wird gefördert.

In der Gemeinde Glarus steht ein breit gefächertes Angebot an Spielgruppen zur Verfügung, das von privaten Trägerschaften organisiert wird. In Ennenda ist das der Kinder- und Elternclub, der die Spielgruppe «Wirbel-Zwirbel» führt. In Glarus ist der Verein Spielgruppe «Bürzelbaum» aktiv und im Ortsteil Riedern bietet der Verein Familienhaus Biiälistogg eine «Waldspielgruppe» an. In Netstal sind es zwei private Angebote. Zum einen die «Spielgruppe Netstal» und zum anderen die Naturspielgruppe «natuurpuur». Für das kommende Schuljahr sind noch Plätze frei.