Future Day 2016 vom FC Schwanden

Der Event Future Day 2016 vom 12. Juni auf dem Sportplatz Wyden diente zur Bekanntmachung und Förderung des neuen Juniorenpools «Future 16» vom FC Schwanden. Das Interesse und die Beteiligung an diesem Anlass war erfreulicherweise sehr gut.



Wie gut zeigt die Präsenz von Ständerat Werner Hösli, Landesstatthalter Andrea Bettiga, Landrat Jacques Marti und Gemeindepräsident von Glarus Süd, Mathias Vögeli. Alle in Begleitung ihrer Gemahlinnen. Auch sonst war das Interesse der Bevölkerung sehr gross. «Es freut uns, dass so viele interessierte Zuschauer diesen Anlass – verbunden mit einem Brunch – besuchen und auch aktiv am Programm teilnehmen.» FC-Schwanden-Präsident René Schätti und seine Mitstreiter haben diesen Anlass ausgezeichnet organisiert. Bettiga, selber lange Jahre ein aktiver Fussballspieler, zeigte sich erfreut über diesen Future Day. «Am liebsten hätte ich die Fussballschuhe noch einmal angezogen, es zuckt halt doch noch immer in den Füssen. Einmal Fussballer – immer Fussballer.»

Hauptdarsteller sind aber die Juniorinnen und Junioren


In einem Freundschaftsspiel massen sich an diesem Vormittag das gemischte Junioren-Team vom FC Schwanden mit den Junioren der Mannschaft GC Rapperswil-Jona Obersee. Das Spiel verlief abwechslungsreich und wurde von den Zuschauern immer wieder mit Applaus bedacht. Zuvor und danach führten die Junioren vom FC Schwanden jeweils ein Show-Training durch. Sehr zur Freude der anwesenden Gäste und Eltern der jungen «Ronaldos usw.».

Schwerpunkt Junioren


Der FC Schwanden setzt traditionell auf den eigenen Nachwuchs. Der Verein strebt den Aufbau von diversen Leistungsteams in allen Alterskategorien an und hat eigens dafür ein Nachwuchskonzept erstellt. In den nächsten drei Jahren soll dieses unter der Leitung des Sportchefs umgesetzt werden. Interessierte Nachwuchskicker/-innen ab dem 5. Lebensjahr dürfen sich gerne beim FC Schwanden melden: www.fcschwanden.ch