Gebührender Empfang der Jungmusik Young Winds in Oberurnen

Die Regionale Jungmusik, Young Winds, besuchte am Wochenende das Eidgenössische Jugendmusikfest in Zug. Die äusserst erfolgreiche Jugendmusikfest-Teilnahme endete am Sonntagabend mit dem Empfang in Oberurnen durch die vier Stammvereine und vielen Gästen.




An diesem Eidgenössischen Jugendmusikfest, das alle fünf Jahre stattfindet, startete die Jungmusik Young Winds in der Stärkeklasse Harmonie Unterstufe und erlangten in dieser Kategorie den zweiten Rang von insgesamt 37 Jugendmusiken. Mit dem Aufgabenstück «Pieces of Eight», und dem Selbstwahlstück «Ascentium», brillierten die Young Winds. Unter der musikalischen Leitung von Benno Reichmuth erreichten sie in beiden Musikstücken je 90 von insgesamt 100 Punkten. Im Innenhof des Rautischulhauses Oberurnen begrüssten die vier Musikgesellschaften Mollis, Näfels, Netstal und Oberurnen die jungen heimkehrenden Musikantinnen und Musikanten von der Jungmusik Young Winds musikalisch mit einem Marsch. Die Gratulationen von der Gemeinde Glarus Nord überbrachte der Leiter des Ressorts Kultur, Steve Nann, von der Gemeinde Glarus, Heinrich Stucki, sowie vom Glarner Blasmusikverband der Vizepräsident, Reto Bösch. Im Anschluss an die Feierlichkeiten wurden alle Anwesenden zu Grillwürsten und Getränken eingeladen.