GEC-Minis: Sieg und Tabellenführung

Mit drei Toren im ersten Drittel erspielten sich die Glarner gegen Wetzikon den Sieg und die Führung in der Tabelle.




Bereits nach acht Minuten waren die jungen Glarner mit drei Toren im Vorsprung. Sie spielten tolles Eishockey. Es wurden schnelle Angriffe lanciert, Pässe gespielt, den Gegner keinen Raum gelassen und eben Chancen erarbeitet und Tore geschossen. Leider hielt dies nicht die ganze Spielzeit an. Dem Gegner aus Wetzikon gelang in der 36. Minute ihr erster Treffer. Dies gab ihnen Auftrieb und sie kämpften und liefen um jeden Puck. Hätten die Glarner in der Pause den Puck in die Garderobe genommen, ich glaube auch ihr wären ihnen die Wetziker nachgelaufen.

Mit etwas zu viel Elan stiegen dann die Gäste ins Schlussdrittel und kassierten fünf Strafen. Es brauchte aber deren vier, bis die Glarner zum Torerfolg kam. Dies in der letzten Spielminute, die es in sich hatte. Wetzikon kassierte noch eine Strafe und schossen aber 15 Sekunden vor Schluss noch ihren zweiten Treffer zum Schlussresultat von 4:2.