Gelungenes Lagerkonzert

Die stetige Nachwuchsförderung bei den Musikvereinen zeigt Erfolg. Am vergangenen Probelager der Young Winds, der Jungmusik der Musikvereine von Mollis, Näfels, Netstal und Oberurnen nahmen sage und schreibe 18 Schlümpfe teil.




Schlümpfe werden die jungen Musikantinnen und Musikanten genannt, welche zwar noch nicht bei den Young Winds mitspielen, aber trotzdem ihrem Instrument einige Töne entlocken können. Unter der Stabsführung von Daniel Rhyner probten diese Jugendlichen im Lager fleissig das Zusammenspiel und zeigten diese erworbene Fähigkeit gleich zu Beginn des Schlusskonzertes und begeisterten damit die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer.

Mit dem Hit der Rämlers«„Glarnerland» zeigten die Young Winds anschliessend, für welche Gegend ihr Herz schlägt. In gekonnter Manier zeigten die Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 23 Jahren unter der Direktion von Lorenz Stöckli, was sie musikalisch drauf haben. Mit seinem Solo im Stück «Scharlachrot» begeisterte Pascal Züger mit seinen vollen, reinen Es-Hornklängen das Publikum, während dem im Stück «Tu Vuò Fa' L'Americano» Steffi Stüssi und Helena Golling auf der Klarinette, Katja Rast, Janine Hefti, Christoph Hauser auf der Trompete, sowie Stefan Mächler, auf dem Tenorsaxofon brillierten.

Präsidentin Jasmin Staub unterliess es ihrem Schlusswort nicht, den meist vereinseigenen Registerleitern, dem sensationellen Küchenteam sowie allen Sponsoren, besonders dem kantonalen Lotteriefonds zu danken. Ohne tatkräftige Unterstützung von allen Seiten wäre ein solch intensives Probelager nicht möglich.

Der anschliessende Apèro im Freien, ausgerichtet von der Musikgesellschaft Oberurnen, wurde an diesem wunderschönen Sommerabend rege benutzt.