Gemeinderat Glarus befürwortet Vorlage zum NAF

Wie das ganze Glarnerland ist auch die Gemeinde Glarus besonders von der anstehenden Volksabstimmung über den Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds (NAF) betroffen. Bei einem Ja der Stimmberechtigten zum NAF wird der Glarner Kantonshauptort ans Nationalstrassennetz angebunden.




Am 12. Februar 2017 stimmen Herr und Frau Schweizer darüber ab, ob der Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds in der Bundesverfassung verankert werden soll. Dieser gewährleistet nicht nur die Finanzierung der Nationalstrassen langfristig, sondern sorgt dafür, dass in ländlichen Gebieten mit Platzmangel massgeschneiderte Verkehrslösungen realisiert werden können.

Wird die Vorlage angenommen, bedeutet dies die Anbindung des Glarner Kantonshauptortes ans Nationalstrassennetz was wiederum ein grosser Schritt hin zur Finanzierung und Realisierung der Umfahrungsetappen im Glarnerland darstellt.

Der Gemeinderat Glarus unterstützt die Vorlage daher uneingeschränkt.