Gemeinderatswahlen Glarus Nord

CVP-Kandidat Daniel Landolt-Tremp tritt im zweiten Wahlgang am 25. Oktober an.



CVP-Kandidat Daniel Landolt-Tremp steht auch im zweiten Wahlgang für den Gemeinderat von Glarus Nord zur Verfügung. Die CVP Glarus Nord bedankt sich in einer Mitteilung bei allen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern für die Unterstützung von Daniel Landolt und empfiehlt ihm auch am 25. Oktober die Stimme zu geben. Landolt erhielt im ersten Wahlgang 1563 Stimmen und landete hinter dem gewählten Fritz Staub (SVP, 1817 Stimmen) auf dem zweiten Platz. Das absolute Mehr verpasste er um 220 Stimmen.

Er ist für eine kollegiale und aktive Mitarbeit im Gemeinderat Glarus Nord durch seinen umfangreichen Leistungsausweis am besten geeignet.
«Als Kandidat für den Gemeinderat Glarus Nord stehe ich für eine Politik ein, welche die bestehende Lebensqualität in unserer Gemeinde sichern möchte. Es ist mir wichtig, die gewachsenen Strukturen in den Dörfern zu erhalten, ohne den Weg in eine Zukunft mit ausreichendem Raum für das Wohnen und Arbeiten in unserer Gemeinde zu verbauen.» Der Erhalt von Kulturland ist ihm ein wichtiges Anliegen. Ebnso wichtig ist ihm, die Infrastruktur vorausschauend zu planen und zeitgerecht zu realisieren, so etwa Schulen und Strassen, schreibt die CVP in einer Mitteilung.