Gemeindeversammlung vom 25. Mai in der Mehrzweckhalle in Netstal

Die BDP, Sektion Glarus, unterstützt die Anträge des Gemeinderates:

Genehmigung der Rechnungen und der Verkauf von knapp 7300 m² Boden an die Firma Läderach AG. Jürg Künzli kandidiert als Stimmenzähler und fürs Wahlbüro.

 



Die BDP, Sektion Glarus, hat kürzlich die Geschäfte der kommenden Gemeindeversammlung beraten. Die Rechnungen der Technischen Betriebe (TBG) und der Alters- und Pflegeheime (APG) wie auch diejenige der Gemeinde wurden durch GPK-Präsident Hans Schubiger ausführlich und kompetent vorgestellt. Nach geführten Diskussionen und der Beantwortung von diversen Fragen – z.B. über geplante und effektiv ausgeführte Investitionen – erfolgte eine klare Zustimmung der Anwesenden zu diesen drei Rechnungen.

Einig waren sich die Versammlungsteilnehmer auch über den Verkauf von 7287 m² Boden an die Firma Läderach (Schweiz) AG. Die Läderach AG ist seit Jahrzehnten in Ennenda und hat in verschiedenen Ausbauphasen immer wieder in Ennenda investiert. Über die Jahre ist sie zu einem sehr bedeutenden Arbeitgeber in unserer Gemeinde geworden. Sehr erfreulich die Tatsache, dass mit diesem Bodenverkauf auch die Eigentumsverhältnisse der «blauen Halle» – ehemals Forbo AG – bereinigt werden.

Vor den Rechnungen und dem Bodenverkauf stehen die Gesamt-Erneuerungswahlen an. Alle bisherigen BDP-Mitglieder treten wieder an. Es sind dies: Hans Schubiger als GKP-Präsident, Eliane Becker als Mitglied der Schulkommission und Karl Mächler als Stimmenzähler und Mitglied des Wahlbüros.

Sowohl im Wahlbüro wie auch bei den Stimmenzählern für die Gemeindeversammlungen braucht es neue Leute. Jürg Künzli, wohnhaft in Netstal und stellvertretender Leiter des Swisscomshops in Netstal, stellt sich für beide Aufgaben zur Verfügung.