Geniale SPAN mit Standing Ovations verabschiedet

Letzten Samstag besuchte im Gemeindezentrum Schwanden, trotz oder wegen der Fasnacht in Glarus, eine respektable Fangemeinde das Konzert der ältesten Rockband der Schweiz. Die 40-Jahr-Jubiläumstour begeisterte. Die Fans dankten mit einer langen Standing Ovations.



Viele «Ah» und «Oh» waren zu hören. Wem der Begriff «SPAN» nicht so ganz geläufig war, staunte über die vielen längst bekannten, legendären Hits, welche von SPAN präsentiert wurden. Mit ihrem kraftvollen neuen Studio-Album «Rock&Roll Härz» begeisterten sie auch in Schwanden.

Als einzige Schweizer Rock Band blieben SPAN vier Dekaden lang mit nur wenigen Personalwechseln zusammen und gaben auch nach Tiefschlägen nie auf. Eine Alternative zum Rock’n’Roll ihrer Band gab es für sie nie. Die vier Berner steigerten sich im Laufe des Abends und die Besucher machten mit. Je länger der Abend dauerte, umso ausgelassener wurde getanzt und mitgesungen.

Für das Album «Rock&Roll Härz» haben sich Bassist Christoph «Stöffu» Kohli, Gitarrist Georges «Schöre» Müller, sein Bruder Stefan W. Müller (Keyboards) und Matthias Nydegger (Schlagzeug) auf ihre Stärken besonnen. Ihre geradlinigen Songs, die authentischen Texte und eine ungebrochene Leidenschaft für den Rock’n’Roll kamen sehr gut an.

Für manche Ohren war die Lautstärke wohl etwas hoch und die aussagekräftigen, berndeutschen Texte verschwanden hin und wieder in den vielen Phons. Schliesslich haben doch alle Besucher bis zum Schluss ausgehalten und mit tosendem Applaus die tolle Band mit vier Glarnerpasteten verabschiedet. Laut Aussage der SPAN lag der Lautpegel rund 10 Phon unter dem Limit in Bern. – Gut, dass wir SPAN in Schwanden geniessen durften!