Geschenk an die Tagesstätte Sunnähöräli

Der Weihnachtswunsch geht in Erfüllung – eine Aktion des Kiwanis Club Glarus.



Die Verantwortlichen der Tagesstätte Sunnähöräli in Engi wünschten sich vom Kiwanis Club Glarus zu Weihnachten ein Hochbeet für die Kinder, damit sie einen Teil des Gemüses selber pflanzen und wachsen sehen können. Rechtzeitig vor dem Beginn der Gartensaison bekommen die kleinen Gärtnerinnen und Gärtner nun das Geschenk vom Kiwanis Club Glarus. Sie nehmen einen Check im Wert von 2000 Franken entgegen, der es ihnen ermöglicht, das gewünschte Hochbeet anzuschaffen und mit dem Pflanzen zu beginnen.

Das Geld wurde mit der Produktion und dem Verkauf des eigenen Käses gesammelt. Die Kiwanerinnen und Kiwaner engagierten sich im Juni 2019 bei der Herstellung des Käses auf der Nüenalp und dessen Verkauf am Weihnachtsmarkt 2019.

Marius Twerenbold, Präsident Kiwanis Glarus, übergibt den Check der stellvertretenden Präsidentin, Sandra Brandt, und den Kindern der Tagesstätte, die sich sehr freuen und bereits ihr Lieblingsgemüse in den Händen halten. Begeistert erzählen sie, warum sie gerne Gemüse essen, vor allem auch zum Zvieri. Im neuen Hochbeet werden sie Rüebli, Tomaten, Gurken, Kohlraben und vieles mehr anpflanzen, sobald die Saison beginnt. Sandra Brandt meint dazu, für die Kinder sei es eine sinnvolle Beschäftigung. Sie könnten so mehr erfahren, welches Gemüse gerade geerntet werden könne und damit den Bezug zum täglichen Essen in der Tagesstätte herstellen. Derzeit werden 27 Kinder betreut und der Alltag in der geschichtsträchtigen Villa, welche die Dorfgenossenschaft Engi der Kindertagesstätte vermietet, ist sehr lebhaft und fröhlich.