Geschichte des Schabzigers

In der Reihe «Wieder entdeckt: Glanzlichter aus der Sammlung» gibt die Referentin Sarah Trümpy in einem Vortrag Einblick in die reiche und 550-jährige Geschichte des Glarner Schabzigers.




Das Identifikationsprodukt des Kantons Glarus feiert seinen 550. Geburtstag. Die Landsgemeinde von 1463 beschloss ein Gesetz, das alle Zigerhersteller verpflichtete, ihr Produkt nach Qualitätsvorgaben zu produzieren und mit einem Stempel zu versehen: Das erste Markenprodukt der Schweiz war geboren. Heute wird der Käse in über 50 Länder exportiert. Doch wie kam der berühmte Schabzigerklee in den weissen, eher faden Käse? Wie kam es dazu, dass das Glarnerland das Zigerland wurde? Was war die Rolle der Zigermannen? Anlässlich des Jubiläums des urwürzigen Glarners berichtet Sarah Trümpy über seine Geschichte, seine Entwicklung, Auferstehung und über die Kontinuität der letzten Jahre.

Mittwoch, 15. Mai 2013, 20.15 Uhr, Freulerpalast Näfels (Apéro um 19.30 Uhr, offeriert von der GESKA AG)