Geschwindigkeitskontrollen im März 2007

Auch im Monat März führte die Glarner Kantonspolizei verschiedene Geschwindigkeitskontrollen durch. Innerorts betrug die höchste Übertretung 31 km/h, ausserorts 16 km/h und auf der Autobahn A3 sogar 40 km/h.



Auch im Monat März führte die Kapo Glarus Geschwindigkeitskontrollen durch (Bild: ehuber)
Auch im Monat März führte die Kapo Glarus Geschwindigkeitskontrollen durch (Bild: ehuber)

Anlässlich von Radarkontrollen passierten 44’431 Fahrzeuge, während 75 Stunden Messzeit, die verschiedenen Kontrollstellen. Innerorts fanden 18 Kontrollen statt, vier auf Ausserortsstrecken und sechs Kontrollen auf der Autobahn A3.

In den frühen Morgenstunden wurden vier Messungen durchgeführt, acht Messungen während der Abend – und Nachtstunden. Die durchschnittliche Übertretungsquote betrug innerorts 9.2 %, ausserorts 12.4 % und auf der Autobahn A3 7.2 %.

Des weiteren wurden zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten Laserkontrollen und Nachfahrmessungen durchgeführt. Die höchsten Übertretungen betrugen netto, also abzüglich der Toleranzen, innerorts 31 km/h, ausserorts 16 km/h und auf der Autobahn A3 40 km/h.

Zwölf Fahrzeuglenker müssen mit dem Entzug des Führerausweises rechnen.