Glarner Glamour

Im Kulturerbe Jahr 2018 präsentiert das Museum des Landes Glarus eine ganz besondere Sammlung, die im vergangen Jahr durch eine grosszügige Schenkung in die Textilsammlung des Museums aufgenommen werden konnte:




Zierbänder, gewölbte Borten, Fransenborten, Kordeln, Litzen, Quasten, Volants, Spitzen aller Art, überzogene Knöpfe, Fransen Pailletten bestickte Bänder aus einem Glarner Posamenteriegeschäft. Besonders im 19. und frühen 20. Jahrhundert wurden diese speziellen Attribute in Posamenterienläden angeboten. So auch in Glarus. Mithilfe dieser Posamenterien konnte man das Alltagskleid mit wenigen Handgriffen in eine Abendrobe verwandeln oder das lange getragene Festtagskleid bekam durch diese Zutaten einen modischen glamourösen Auftritt.

Am Sonntag, 26. August 2018, wird diese besondere Sammlung eines Glarner Posamenteriengeschäftes von 10.00 bis 17.00 Uhr für einen Tag im Museum des Landes Glarus ausgestellt. Ein Gespräch mit Andrea Trümpy und Migli Gisler über diese untergegangene Tradition um 16.00 Uhr und ab 15.00 Uhr ein Kinderworkshop «Mit Spitzen und Bordüren – eine eigene Anziehpuppe gestalten – runden diesen glamourösen Museumssonntag ab.