Glarner Jungtambouren trommeln sich fit für das eigene Wettspiel

Vier Wochen vor dem Ernstkampf am 40. Jungtambourenfest (28. und 29. September) in Näfels haben sich Jungtambouren als auch deren Leiter und beinahe der ganze Glarner Tambourenverein zum Probeweekend in Elm getroffen.




Das grosse Ziel vor Augen

Wer hat schon die Möglichkeit, sich einen Titel vor heimischem Publikum zu holen? Den wenigsten Tambouren ist diese Ehre je zuteil geworden, noch haben sie die Chance dazu erhalten. Der Glarner Tambourenverein bietet seinen Jungtambouren nun genau diese einmalige Gelegenheit. An den Jubiläumswettspielen werden die Festsieger des ostschweizerischen Tambourenverbands vor der eigenen Haustüre in Näfels gekürt.

21 Einzeltambouren und zwei Sektionen stellt der Gastgeberverein. Damit sind sie in jeder der fünf Kategorien vertreten. Nach den drei zweiten Rängen an den letztjährigen Wettspielen in Wil sind die jungen Glarner nicht nur dank Heimvorteil Favoriten auf die begehrten Siegerpreise.

Spiel und Spass kommen nicht zu kurz

Die Jungmannschaft verbrachte jedoch nicht das ganze Wochenende hinter der Basler Trommel. Bei einem Fussballturnier und dem obligaten Postenlauf kam der wichtigste Teil, die Kameradschaft, nicht zu kurz. Das gemeinsame Trommeln und Bestreben nach Perfektion schweissen nicht nur musikalisch zusammen. Das zeigen die 15 erwachsenen Tambouren, die als Helfer am Weekend zum Einsatz gekommen sind. Als Leiter, Küchenchef oder Organisator haben sich fast alle erwachsenen Aktivtambouren des GTV Näfels am Weekend beteiligt.

Als Fan in Näfels mit dabei sein

Die besten Einzeltambouren werden am Samstagabend ab 18.30 Uhr (vor dem Showprogramm) ihren grossen Moment vor der Finaljury haben. Am Sonntag um 09.48 Uhr wird die GTV-Sektion SJ2 unter Leitung Stefan Hösli im Schulhaus Schnegg den Startschuss für die Titeljagd in den Gruppen eröffnen. Am 11.44 Uhr wird dann das SJ1 rund um Seth Müller im Festzelt auf dem Feuerwehrplatz zum Abschluss die Komposition zum Besten geben. Das OK freut sich auf alle Glarner Gäste, die das Tambourenwettspiel hautnah erleben möchten und den talentierten Nachwuchs vor Ort unterstützen.