Glarner Kaninchen und Geflügel in Hochform

Vergangenes Wochenende hielten die Kleintierzüchterinnen und -züchter im Gemeindezentrum Schwanden die Kantonale Glarner Kaninchen- und Geflügelausstellung ab. Mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher kamen nach Schwanden, um sich die 400 Kaninchen und 60 Geflügel anzusehen.



Am Donnerstag hatten die Züchterinnen und Züchter ihre Tiere nach Schwanden angeliefert. Am Freitag fand die Bewertung statt. Samstagabend war, musikalisch umrahmt vom Duo Ruedi Blumer, Rangverlesen und anschliessend pflegten die Züchterinnen und Züchter kameradschaftliches Beisammensein. Die Bündner konnten so mit den Zürchern, die Liechtensteiner mit den Urschweizern und die St. Galler mit den Aargauern, Solothurnern gar manche Fachgespräche verschiedenster Arten führen. Die kameradschaftlichen Bande, die die Züchterschaft zusammenhalten, sind endlos. Die Gäste wurden in der Festwirtschaft mit herrlich duftenden Glarner Menüs geradezu verwöhnt. 700 Tombolapreise gingen an glückliche Besitzer über. Die Fellnähgruppe Tödi zeigte modische Accessoires, die aus dem Nebenprodukt Fell hergestellt werden. Dieses Fell wandert anstatt in den Abfall auf den Nähtisch der fleissigen Frauen von der Fellnähgruppe Tödi. «So wunderbare Tierbilder habe ich an einer Kleintierausstellung noch nie gesehen», drückte ein erfahrener Journalist seine Bewunderung aus und zeigte auf die grossen handgemalten Werbeplakate von Künstlerin Ursula Rhyner, der Ehefrau von OK-Vizepräsident Jacques Rhyner.

OK-Präsident Thys Luchsinger, der just am Samstag Geburtstag feierte, dankte den vielen Gästen anlässlich des Rangverlesens für das züchterische Engagement während des vergangenen Jahres. «Wir kommen immer sehr gerne ins Glarnerland. Die Kaninchen befanden sich in höchster Fellblüte und auch das Geflügel stellte sich in wunderbarer Farbenpracht dar. Bei euch steckt noch Herzblut in der Kleintierzucht», komplimentierten zwei Rheintaler Fachexperten. Am Sonntag um 16.00 Uhr durften die Besitzer ihre Tiere wieder heimnehmen. Vier Stunden später hatten kräftige Männer die Ausstellungsboxen bereits wieder abgeräumt und zum Rücktransport bereitgestellt. Alle Mitarbeitenden stellten ihre Arbeitskraft unentgeltlich zur Verfügung und trugen auf diese Weise zum grossen Erfolg der Ausstellung bei.

Zur nächsten «Glarner Kantonalen» laden die Kleintierfreunde Kerenzen am 6./7. Februar 2016 nach Mühlehorn ein.