Glarner Kantonalbank lizenziert Softlink® an Pensionskasse SBB

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) gewinnt mit der Pensionskasse SBB eine weitere namhafte Kundin im Business-to-Business-Geschäft (B2B). Die Pensionskasse setzt ab März 2020 das Softlink-Modul der GLKB für die Verwaltung ihrer Hypotheken ein.



Die Kreditfabrik der Glarner Kantonalbank ist die Spezialistin für Software und Serviceleistungen in der Bewirtschaftung von Hypotheken und bietet auch massgeschneiderte Softwarelösungen an. Die Pensionskasse SBB hat Softlink zur selbstständigen und effizienten Bewirtschaftung des eigenen Hypothekenportfolios lizenziert.

Als Pionierin im digitalen Banking verfügt die Bank über umfangreiches Wissen und viel Erfahrung in der Digitalisierung des Bankgeschäfts. Diese Lizenzierung an die Pensionskasse SBB ist ein wichtiger Meilenstein in den B2B-Aktivitäten der Bank.

Die modular aufgebaute Softwarelösung bietet Pensionskassen, Versicherungen sowie auch Banken und anderen Finanzdienstleistern die Möglichkeit, Finanzierungen professionell und in Erfüllung aller regulatorischen Vorschriften digital zu verarbeiten und zu verwalten.