Glarner Musikschüler auf dem Treppchen

Am 44. Schweizer Jugendmusikwettbewerb haben sich 8 Jungtalente aus dem Glarnerland ausgezeichnet. Der Wettbewerb fand Ende März in Winterthur, Arbon, Genf, Liestal, Neuenburg und Rotkreuz statt.




Über 1000 Jugendliche haben als Solisten, im Duo oder in Kammermusikensembles am 44. Schweizer Jugendmusikwettbewerb ihr Können vor einer ausgewählten Fachjury vorgeführt. Auch Schülerinnen und Schüler der Glarner Musikschule waren dabei. In einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase durch die Lehrkräfte Nicola Brügger (Gesang), Barbara Hübner (Violine und Bratsche), Alfred Böhm (Gitarre und Ensemble) und Christa Hausmann (Harfe) wurden die engagierten Musikschüler auf den Wettbewerb vorbereitet. 

Die Glarner Musikschule ist stolz, die erfolgreichen Teilnehmer nun präsentieren zu können. Es sind dies: 

Simon Wild (Gitarre), Alterskategorie II-S Jahrgänge 2005 bis 2007, 3. Preis
Yanis Dirnberger, Alterskategorie (Gitarre), III-S Jahrgänge 2002 bis 2004, 3. Preis
Michael Jakober, Alterskategorie III-S Jahrgänge 2002 bis 2004 (Gitarre), 2. Preis
Nicola Arena, Alterskategorie IV-S Jahrgänge 1999 bis 2001 (Gitarre), Anerkennung
Julika Mani (Sologesang), 2. Preis
Jana Pittini (Glarner Musikschule) und Malena Sidler (Musikschule Amden) (Harfenduo), 3. Preis
Gruppe «Chiviolina»: Simone Marti (Violine), Ronja Schuler (Viola), Michael Jakober (Gitarre), 3. Preis