Glarner Rollstuhltaxi – Eine gute Sache

Die Hauptversammlung des Glarner Rollstuhltaxi dauerte in diesem besonderen Jahr fünf Monate. Der erste Teil wurde im März digital durchgeführt. Das obligate Essen mit den Taxi-Chauffeuren fand Ende August statt.



In diesem besonderen Jahr war alles anders. Der erkrankte Präsident wurde bereits im März von Lilli Marti abgelöst. Fünf Monate später konnte die neue Präsidentin zum ersten Mal ihre Chauffeure sehen und begrüssen. Am feinen Essen im «Bären» Netstal wurde viel über die wichtige Sicherheit gesprochen, über richtiges Verhalten, über Fahrzeugbetreuung, über die neue Homepage mit dem Clubdesk-Programm. Zudem wurden drei neue Chauffeure vorgestellt: Viktor Sieber, Urs Baumgartner und Hans Speich. Jack Blumer amtet neu als Wagenwart.

Wie muss sich ein Chauffeur bei einem Unfall verhalten? Unsere Chauffeure sind keine Samariter. Trotzdem sind sie hilfreich, wenn ein Behinderter aus dem Rollstuhl auf einen anderen Stuhl wechseln muss. Bei korpulenten Behinderten mit Lähmungen müssen kinesthetische Tricks angewendet werden. Bisher informierte Jack Schindler die Lernenden der Pflegeschule Glarus über die Sicherungen beim Transport. Nächstens möchten die Chauffeure von der Pflegeschule erfahren, wie man am besten Hilfeleistungen bei Behinderten machen kann.

In der Pflege-Ausbildung im Glarner Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales (BZGS) werden die Lernenden auch über Sicherheitsmassnahmen informiert. Das Vorbereiten eines auf den Rollstuhl angewiesenen Patienten gehört in die Grundausbildung.

Der Transport mit dem Glarner Rollstuhltaxi ist für einen Behinderten, der sich nicht selber helfen kann, eine sehr wichtige Angelegenheit. Das Rollstuhl-Taxi bringt dem Behinderten ein Stück Lebensqualität zurück. Damit die zukünftigen Pflegerinnen und Pfleger wissen, was bei der Vorbereitung auf einen Transport wichtig ist, werden sie in ihrer Ausbildung mit diesem Thema konfrontiert.

Gesucht werden immer wieder freiwillige Chauffeure. Bitte melden Sie sich beim Verein Glarner Rollstuhltaxi, Tel. Nr. 079 212 54 18 (Lilli Marti, Sool)
Das Glarner Rollstuhltaxi ist erreichbar unter: Mobile 079 629 66 65
E-Mail Anfragen bitte an: [email protected]llstuhltaxi.ch
Spenden auf: GLKB (Glarner Kantonalbank) 87-62-5 / IBAN: CH78 0077 3805 0164 9170 6