Glarner Rollstuhltaxi ist 30 Jahre alt

Zum 30-Jahr-Jubiläum lud Ruth Egli alle Rollstuhltaxi-Chauffeure, den Vorstand und die Ehepartner zu einer Rundfahrt auf den Walensee ein. Ein halbes Jahr voraus wusste die umtriebige Präsidentin Elisabeth Zwicky, dass an diesem Donnerstag das schönste Wetter des Monats angesagt war!




Ruth Egli, der grosszügigen Donatorin, ist das Glarner Rollstuhltaxi ans Herz gewachsen. Im Andenken an ihren allzu früh verstorbenen Mann Joseph Egli, welcher die Schattenseiten des Rollstuhlfahrers kennengelernt hat, unterstützt sie das Rollstuhltaxi immer wieder sehr freigebig. Sie finanziert in Notlagen Rollstuhlautos oder sie übernimmt die Kosten für Nachtessen anlässlich der Klaushöcks. Zum 30-Jahr-Jubiläum lud sie die ganze Gesellschaft auf den Walensee zu einer Rundfahrt und einem wunderbaren Essen im Hotel Seehof in Walenstadt ein. Zu guter Letzt erhielt jeder Rollstuhltaxi-Fahrer ein 10er-Goldvreneli als Anerkennung für die guten, selbstlosen Einsätze. Zur Unterhaltung beim Apéro auf dem Schiff, beim Essen und auf der Rückfahrt nach Weesen spielte Hans Aschwanden auf seiner Handorgel. Manch einer wagte sogar ein Tänzchen zu den lüpfigen Stücken.

Menschen mit einem Handicap haben den gleichen Wunsch nach Mobilität wie Menschen ohne Handicap. Ob sie sich diesen Wunsch erfüllen können, liegt nicht allein in der Einschränkung durch ihr Handicap, dem fehlenden Angebot von handicapgerechten Anlagen oder am geeigneten Transportmittel. Hier hilft das Glarner Rollstuhltaxi. Seit 30 Jahren ist eine beschränkte Mobilität für die am stärksten handycapierten Menschen, den Menschen im Rollstuhl, möglich. Die versierten und engagierten Männer und Frauen im Pensionsalter offerieren diese beliebte Freiheit an Mobilität zu einem reduzierten Ansatz. Diese freiwilligen Helfer sind für die Handycapierten Gold wert. Sei es für einen Arztbesuch, fürs Spital oder für einen Besuch bei lieben Bekannten – das Glarner Rollstuhltaxi ist jederzeit auf Vorbestellung zur Stelle und bringt die handycapierten Menschen sicher ans Ziel. Gesunde Menschen können es sich kaum vorstellen, was diese sinnvolle Dienstleitung bedeutet. Ein Unfall, eine Krankheit oder ein Geburtsgebrechen – und schon ist man aufgeschmissen. Doch das Glarner Rollstuhltaxi bringt jeden Menschen mit seinem Rollstuhl an den gewünschten Ort.