Glarner Velobügel kommen in Rapperswil-Jona zum Einsatz

Ende Februar hat die Gemeinde über erste Anpassungen bei der Neuordnung der Parkierung informiert. Im Sinne von Sofortmassnahmen demontierte sie im Mai unter anderem insgesamt 30 Velobügel. Nachdem diese Rückbauarbeiten abgeschlossen sind, ist für die Bügel eine neue bestimmungsgemässe Verwendung gefunden.




Happy End für die demontierten Velobügel aus Glarus: Die Stadt Rapperswil-Jona kauft diese der Gemeinde Glarus ab. Projektleiter Hochbau der Stadt Rapperswil-Jona, André Heel, ist glücklich: «Als wir von der Demontage der Glarner Velobügel erfuhren, haben wir uns sofort bei der Gemeinde Glarus gemeldet. Wir bauen im Lido ein neues Schwimmbad, die Bügel sind ideal für die geplante Veloparkierung und ein echter Glücksfall für uns.»

Der Erlös aus dem Occasions-Verkauf der Bügel – der Betrag von 600 Franken – spendet die Gemeinde dem Verein Glarner Rollstuhltaxi. Heini Knöpfel, Präsident des Vereins Glarner Rollstuhltaxi, freut sich über diesen Zustupf: «Als nicht-gewinnorientierter Transportdienst für Rollstuhlfahrer sind wir auf zahlreiche Spenden und viel Volontariatsarbeit angewiesen. Wir danken der Gemeinde für den willkommenen Beitrag in die Vereinskasse.»