Glarnerin Snowboarderin Sheyenne Bur mit sensationellem 3. Platz

Europacup-Snowboard-Cross im französischen Puy St. Vincent. Hervorragendes gibt es hier von der Glarner Cross-Snowboarderin Sheyenne Bur zu berichten. Sheyenne ist Mitglied vom Team BASE (Boarding Association Switzerland East) und fährt für den Skiklub Schwanden.



Nach einem eher verhaltenen Start an den Rennen im französischen Isola mit einem 12. und einem 49. Rang sowie im österreichischen Pitztal mit den Rängen 8 und 25 katapultierte sich die hoffnungsvolle, in Glarus wohnhafte Nachwuchs-Cross-Snowboarderin Sheyenne Bur mit dem sensationellen 3. Rang im französischen Puy S. Vincent mitten in die Weltelite. Mit dem 3. Rang war sie beste Schweizerin und liess alle Fahrerinnen der Nationalmannschaft klar hinter sich. Der Samstag lief zwar nicht ganz nach ihrem Gusto. Sie lag nach der Qualifikationszeit auf dem für sie nicht zufriedenstellenden 16. Rang. Am Sonntag hingegen konnte sich Sheyenne aber gewaltig steigern. Mit der achtbesten Qualifikationszeit standen ihr Türe und Tore offen, einen Husarenstreich zu landen. Sie nutzte ihre Chance und fuhr in den ersten zwei Heats jeweils als Zweite durchs Ziel. Damit stand sie im grossen Final. Zu ihrem Finalrennen meinte sie: «Ich stand im Gate mit zwei Weltcup- und einer Europacup-Fahrerin. Ich musste alles riskieren! Entweder werde ich Vierte oder ich hole einen Podestplatz!» Und sie riskierte tatsächlich alles und landete als sensationelle Dritte auf dem beliebten «Stockerl». Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung! Das Glarnerland und die ganze Sportwelt blicken weiterhin mit Argusaugen auf die hoffnungsvolle, sympathische Cross-Snowboarderin aus Glarus und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg und möglichst viele Podestplätze!