Glarnerland macht wortreich – 8. kantonaler Vorlesewettbewerb

Welches Mädchen, welcher Junge wird bester Glarner Vorleser 2016 sein? Am Freitag, 18. November 2016, um 19.00 Uhr, ist es wieder so weit. Drei Schüler aus je einer Glarner Gemeinde werden in der Buchhandlung Wortreich am Finale des kantonalen Vorlesewettbewerbs «Glarnerland macht wortreich» antreten und ihre Vorlesequalitäten unter Beweis stellen.




Nach den spannenden Vorausscheidungen stehen die drei Gemeindesieger fest: Es sind: Jael Zweifel aus Glarus Süd, Sarah Helbling aus Glarus und Nima Hauri aus Glarus Nord. Sie können sich jetzt aufs Finale vorbereiten und sich noch «den letzten Schliff» geben. Anders als in den Vorausscheidungen dürfen sie sich in der finalen Runde auf den Text vorbereiten, indem sie ein ganzes Buch lesen. Aus diesem Buch wird am Finale vorgelesen. Wer welche Passage vorlesen muss, wird erst am Finale bekannt gegeben. Auch wenn durch den Wettbewerbscharakter besondere Vorleseleistungen ausgezeichnet werden, steht das Mitmachen im Mittelpunkt, nicht nur das Gewinnen. Alle drei Finalisten werden als Geschenk ein Medienpaket erhalten, gesponsert von der Buchhandlung Wortreich und von der eigenen Gemeinde ein zusätzliches Präsent. Der Vorlesewettbewerb «Glarnerland macht wortreich» ist der einzige grosse Vorlesewettbewerb in der Schweiz und ist vor 8 Jahren von der Buchhandlung Wortreich ins Leben gerufen worden. Inspiriert wurde er durch den nationalen Wettbewerb in Deutschland, der schon seit über 57 Jahren existiert.