glarnerSach: Rita Rüdisüli in den Verwaltungsrat gewählt

Mit der 38-jährigen Architektin Rita Rüdisüli aus Glarus wird erstmals eine Frau in den Verwaltungsrat der glarnerSach gewählt.



Nach der Demission von Fredo Landolt aus dem Verwaltungsrat der Glarnersach konzentrierte sich der Verwaltungsrat bei seiner Nachfolgesuche auf eine Frauenkandidatur. Mit der 38-jährigen Architektin Rita Rüdisüli (Glarus) wählte der Regierungsrat auf Vorschlag des Verwaltungsrates nun erstmals eine Frau in den Verwaltungsrat der glarnerSach. Rita Rüdisüli verfügt über ausgewiesene Kompetenzen in der Baubranche. Sie tritt ihr Amt ab dem Geschäftsjahr 2021 an.

Der Regierungsrat bestätigt ausserdem die bisherigen Verwaltungsräte in ihren Ämtern:

  • Martin Leutenegger, Glarus (Verwaltungsratspräsident)
  • Oliver Eugster, Dübendorf
  • Hanspeter Toggenburger, Linthal
  • Peter Rothlin, Oberurnen
  • Alex Abart, Schwanden
  • Andrea Bettiga (von Amtes wegen als Regierungsrat im Verwaltungsrat)