glarnerSach senkt Prämien in der Versicherung im Monopol

Nach mehreren Jahren mit Prämienrabatten senkt die glarnerSach die Prämien für die Versicherung im Monopol per 1.1.2020 nun nachhaltig und um durchschnittlich 31 Prozent.




Die Versicherung im Monopol steht aufgrund positiver Ergebnisse in den letzten Jahren finanziell gut da und alle notwendigen Rückstellungen sind vollumfänglich gebildet. Der Auftrag des Verwaltungsrates der glarnerSach war zudem klar. Das vorhandene Prämiensenkungspotenzial soll ausgeschöpft und die Tarifstruktur gleichzeitig vereinfacht werden. Diesem Auftrag kommt die vorliegende Tarifsenkung nach. So können die Prämien durchschnittlich um 31 Prozent bzw. ca. 2,4 Mio. gesenkt werden. Die bisherigen 60 Tarifpositionen reduzieren sich auf deren 9. Ermöglicht wird dies durch das Weglassen von bisherigen, nicht mehr zeitgemässen Risikokriterien. Der neue Tarif präsentiert sich einfach und übersichtlich. Alle Kunden werden im Dezember zuerst mit neuen Versicherungspolicen und einem entsprechenden Informationsschreiben, rund eine Woche später dann mit der Prämienrechnung für 2020 bedient. Aus technischen Gründen ist die gleichzeitige Zustellung leider nicht möglich.