Glaronia mit einem verstärkten Team

Das Glaronia NLB-Team zählt weiterhin auf Captain de Azevedo Camargo, Passeuse Aebli, die Angreiferinnen Lenzinger, Nikolovska, Duss und Zwanenburg. Mit der Verpflichtung der Slowenin Sara Dukic konnte sich Glaronia aber im Mittelblock verstärken.




Zwei neue Talente, Namgyal Desam und Alina Hofacher, stossen zum Team, Tamara Bogosavljevic ist als neue Libera dabei, und Romina Schnyder kommt vom NLA-Team Galina zurück ins Glarnerland.

Brasilianischer Trainer

Architekt des zukünftigen Erfolges soll Trainer Romeu Beltramelli Filho werden, der viel Erfahrung aus der brasilianischen Profiliga und der Schweizer NLA mitbringt, war er doch zehn Jahre lang erfolgreich mit Franches-Montagnes. Der temperamentvolle Routinier betreut nebst den NLB-Frauen auch noch mehrere andere Teams und den Nachwuchs von Glaronia.

Verletzte werden rechtzeitig fit sein

Derzeit laborieren einige Spielerinnen noch an kleineren Verletzungen herum, doch an der Teampräsentation im Broadway Fashion Holenstein waren auch sie zuversichtlich für die Mitte Oktober beginnende Saison. Die Spannung steigt, und die Erwartungen an die neue Equipe sind hoch. Allerdings darf man nicht unterschätzen, dass das neue Team noch keineswegs eingespielt ist – mit einer gewissen Anlaufzeit wird man rechnen müssen.