Gleitschirmflieger in Braunwald verunfallt

Am Freitag, 3. November 2017, zirka 12.05 Uhr, verunfallte beim Rotstein in Braunwald ein Gleitschirmpilot.




Der Gleitschirmpilot, ein 69-jähriger Schweizer, verlor an Höhe, näherte sich einer Stromleitung und versuchte ein Ausweichmanöver einzuleiten. Dieses Unterfangen endete schlussendlich in einem Baumwipfel. Der Gleitschirm verfing sich und der Pilot blieb auf einer Höhe ab Boden von zirka 20 Metern hängen. Der Gleitschirmpilot wurde in der Folge von der Alpinen Rettung Schweiz in Zusammenarbeit mit der Rega aus seiner misslichen Lage befreit. Der Gleitschirmpilot blieb unverletzt. Während der Bergung wurde die Stromzufuhr aus Sicherheitsgründen zwischen Linthal und Braunwald unterbrochen.